icon facebook
icon instagramm
icon youtube

Das Wiesn-Wetter – Klimawandel und die Langzeitprognose

Das Oktoberfest 2018 nähert sich mit riesigen Schritten und wie jedes Jahr gibt es nur zwei Themen: Der Bierpreis und das Wetter. Beides durchaus wichtig für einen schönen Tag auf dem größten Volksfest der Welt. Während der Bierpreis auf der Wiesn bereits seit einigen Wochen geklärt ist, bleibt das Wetter weiterhin eine Blackbox. Auch der Klimawandel beschäftigt die Wiesn. In den letzten Jahren hat sich gezeigt: Die Wiesn wird heißer, gleichzeitig aber auch stürmischer und kälter.

Artikel Wetter Langzeitprog

Im letzten Jahr konnte man es bereits beobachten: Heftige Regenschauer, extreme Hitze und Sturmböen. Zusätzlich noch das ein oder andere Gewitter. Der Klimawandel hinterlässt auch auf dem größten Volksfest der Welt seine Spuren. Wirte und Schausteller stellen sich auf die neuen Begebenheiten ein und auch die Garderobe der Besucher passt sich an. Wenn schwere Unwetter und starke Regengüsse zunehmen, kann dies für Besucher gefährlich werden. Gegenstände können durch den Wind herunterfallen oder alle auf einmal zu den Ausgängen strömen. Hier wird das Lautsprechersystem auf der Theresienwiese definitiv zu Hilfe kommen.

Interessant am Wiesn-Wetter ist weiterhin, dass die Theresienwiese während der Oktoberfest-Zeit zu einer eigenen kleinen lokalen Klimazone mutiert. An sich ist dies nicht verwunderlich. Innenräume sind grundsätzlich wärmer, als das Umland um eine Stadt. Dies ist in München genauso. Während des Oktoberfestes potenziert sich dieser Effekt auf dem Gelände durch die Menschenmassen auf engstem Raum. Es kann passieren, dass die Temperaturen auf dem Oktoberfest bis zu 10 Grad wärmer sind, als im Umland der Landeshauptstadt. Kein Wunder also, dass die Wiesn-Grippe jedes Jahr zuschlägt. Nicht nur die Übertragung von Viren ist einfacher in großen Menschenmengen, auch die Temperaturunterschiede tun ihr übriges um das Immunsystem ordentlich durcheinander zu bringen.

Nun aber ein Blick zurück: Oktoberfestzeit ist häufig Altweiber-Zeit. Dies heißt, dass das Oktoberfest häufig durch den berühmten Spätsommer geprägt ist und den Besuchern dadurch ein paar letzte Sonnentage beschert. Häufig gilt auch der Spruch: Die Wiesn kommt im Sommer und endet im Herbst. Soll heißen, dass sich die Wetterlage während der Wiesn-Wochen elementar ändert. Prinzipiell kann dies natürlich stimmen, das Wetter ist aber eben unberechenbar. So geht es manchmal auch kalt los und endet warm oder bleibt warm oder kalt. Während des Oktoberfestes ist alles möglich. Auch Schnee ist auf dem Oktoberfest möglich. Passiert ist dies bisher 1829, 1867, 1888, 1956 und 2002. Angesichts der durchwachsenen Wiesn-Wochen der Vorjahre erscheint dies aber wie ein Albtraum. Wiesn-Stimmung und Schnee vertragen sich zumindest in der allgemeinen Vorstellung nicht so unbedingt.

Wie das Wetter dieses Jahr werden soll, steht natürlich noch in den Sternen. Wir wollen aber dennoch einen Blick in die Zukunft wagen. Bis jetzt scheint Petrus den Oktoberfest-Liebhabern freundlich geneigt zu sein. Langzeitprognosen sehen freundliche Wiesn-Tage in der ersten Woche voraus, wenn auch Regenphase an den beiden Wochenenden. Insgesamt wird es kühler, Höchsttemperaturen von 20 Grad sind aber dennoch möglich. Wer auf Nummer sicher gehen möchte, wirft am besten einen Blick auf eine unserer Wiesn-Webcams. Während des Oktoberfestes bieten unsere 6 Live-Cams einen Blick aus unterschiedlichen Perspektiven auf den Trubel der Theresienwiese. 24 Stunden lang bietet der HD-Live-Stream der wiesn.tv-Kameras ein bestes Bild über Schausteller und Fahrgeschäfte, Auf- und Abbau und eben auch das Wetter auf dem größten Volksfest der Welt. Die Theresienwiese mit ihren 42 Hektar, dies entspricht etwa 60 Fußballfeldern, bringen wir mit Hilfe der Live-Cams direkt zu dir nach Hause. Die Kamera am Armbrustschützenzelt bietet einen atemberaubenden Blick direkt vom Turm des Festzeltes, vom Löwenbräuturm und dem Dach des Teufelsrades tauchst du mitten in das Getummel des Oktoberfestes ein. Neu dabei ist der Blick vom Cafe Guglhupf. Beste Wettervorhersagen lassen sich mit dem Bild der ganzjährigen Bavaria-Live-Cam treffen und auch vom Paulanerturm hat man den Himmel immer gut im Blick. Wer also optimal vorbereitet sein will, stellt sein Wiesn-Outfit und die dazugehörige Ausrüstung für den Tag erst nach einem Blick auf eine unserer HD-Live-Cams zusammen. Hier ist sofort klar, ob eine Jacke oder gleich der Regenschutz angebracht ist.

Natürlich kann man sich auf das aktuelle Wetter auch nicht immer verlassen. Gerne überrascht Petrus die Wiesn-Gäste mit einem kleinen Schauer zwischendurch oder dem unangenehmen Temperatursturz. Für diese Fälle bietet unser Partner wetter.com alle weiteren Informationen. Der Online-Wetterdienst bietet dir rund um die Uhr die aktuellsten Wetter-Informationen für München und das Umland. Ein kurzer Blick auf die Tagesprognose genügt, um zu wissen, ob der Schirm doch eingepackt werden muss. Vielleicht ist ja auch einmal die Sonnencreme von Nöten. Auf wetter.com findet ihr auch zwei unserer Web-Cams.

Damit sind die Weichen gestellt, für schöne Wiesn-Wochen. Und wenn auch dieses Jahr der Schnee wieder weit weg bleibt, ist vom Wetter nichts zu befürchten. Mit sinnvoller Kleidung ist man jederzeit gegen alle Winde gefeit.

MVG WiesnTV HandyApp

Slider

MVG Handyapp