icon facebook
icon instagramm
icon youtube

Übernachten beim Oktoberfest – Zimmerjagd in München

Bezahlbare Zimmer in München zu finden, ist zu jeder Jahreszeit schwierig – steht dann aber noch das Oktoberfest vor der Tür wird die Suche zu einer wahren Mammutaufgabe und nahezu unmöglich. Doch es gibt sie noch, die günstigen Zimmer, auch während des Oktoberfestes. Zwar muss manchmal auf Zelt, Camper oder Sofa zurückgegriffen werden, wer aber günstig während der Wiesn eine Bleibe sucht, hat durchaus die ein oder andere Option offen.

Bett Hotel Munchen

Die Nachfrage nach Hotelzimmern in München steigt während des Oktoberfestes exponentiell an. Proportional dazu auch die Preise. Wer also nicht auf ein bisschen Bequemlichkeit während seines Wiesn-Aufenthaltes in der bayerischen Landeshauptstadt verzichten möchte, bucht am besten früh. Sein Zimmer ein halbes Jahr vor Wiesn-Beginn unter Dach und Fach zu haben, ist hier durchaus keine Seltenheit. Grundsätzlich gilt: je näher man am Geschehen und damit an der Theresienwiese und der Münchner Innenstadt sein möchte, desto früher sollte man sich auch darum kümmern. Wer nicht mitten im Geschehen schlafen muss, dem seien die vielen Gemeinden am Münchner Stadtrand ans Herz gelegt. Im S- oder U-Bahn Einzugsgebiet sind die Preise häufig freundlicher für den Geldbeutel und der Kampf um ein Zimmer auch nicht so erbittert. Einziges Manko: Zwischen 1 und 2 Uhr nachts fahren in München die letzten U- und S-Bahnen. Ab dann ist Schluss bis zu den frühen Morgenstunden. Wer sich also auf lange Partynächte auf der Wiesn freut, sollte das Geld für die Heimfahrt im Taxi gleich mitberechnen, wenn er sich auf Zimmersuche begibt.

Günstiger als das Hotel ist und bleibt das Campen und Zelten während des Oktoberfestes. Der Klassiker ist dabei das Wiesn-Camp im Olympischen Reitstadion in Riem. Je nach Budget kann hier das eigene Zelt mitgebracht werden oder ein bereits aufgebautes Zelt, ein Caravan oder der Container gebucht werden. Neuerdings gibt es hier auch das Wiesn Loft, ebenfalls ein Container, das auch nur namentlich mehr Komfort verspricht. Zelten kann man aber nicht nur im Reitstadion, auch in Nymphenburg und an einigen anderen Plätzen gibt es relativ günstig Stellplätze für ein Zelt oder einen Camper. Das relativ ist hierbei übrigens durchaus wörtlich zu sehen. Im Vergleich zum Hotel sind die Campingangebote das absolute Schnäppchen. Den Preisvergleich zu einer anderen Jahreszeit sollte man besser nicht beachten.

Immer wieder gerne gewählt und in den letzten Jahren definitiv auf dem Vormarsch ist die private Wohnungs- und Zimmersuche in München. Auf Seiten wie couchsurfing.org bieten Menschen ein Bett oder eine Couch für ein paar Nächte unentgeltlich an. Das System ist auf der ganzen Welt verbreitet, wird aber gerade zur Oktoberfestzeit auch gerne in München genutzt. Genauso unentgeltlich ist die Option Wohnungstausch. Auch hier gibt es im Internet unzählige verschiedene Plattformen. Das Prinzip ist einfach: Man tauscht seine eigene Wohnung gegen die des Tauschpartners. Wenn alles gut geht, schläft man dann also direkt neben den großen Festzelten an der Theresienwiese.

Es gibt also viele Alternativen während der Wiesn ein Zimmer zu finden. Und mit den kostenlosen Angeboten des Couchsurfings oder Wohnungstausches ist auch für jeden Geldbeutel etwas geboten. Neben dem finanziellen Vorteil kann so ein Erlebnis auch darüber hinaus spannend sein. In keinem Hotel werden euch so gute Geheimtipps gegeben, wie von den Einheimischen selbst, in ihrer eigenen Wohngegend. Vielleicht habt ihr dann ja auch schon die richtigen Menschen gefunden, die mit euch auf der Wiesn feiern. Das ungewöhnliche Mieter-Vermieter Konzept lässt alle Türen offen.

MVG WiesnTV HandyApp

Slider

MVG Handyapp