icon facebook
icon instagramm
icon youtube

Alle wichtigen Termine zum 183. Oktoberfest

Vom 17. September bis zum 3. Oktober ist es heuer wieder so weit. Die Münchner Wiesn ist endlich wieder da. Wie immer wird das 183. Oktoberfest auf der Theresienwiese stattfinden und Groß und Klein begeistern. Diese Termine dürfen Sie auf dem Oktoberfest auf keinen Fall verpassen.

Termine 

Samstag, 17.09. um 10.45 Uhr - Einzug der Wiesn-Wirte

Angeführt vom Münchner Kindl und dicht gefolgt vom Münchner Oberbürgermeister Dieter Reiter, zieht man mit insgesamt rund 1000 Mitwirkenden bis zur Theresienwiese. Seit 1887 signalisiert der Einzug der Wirte und ihrem Gefolge den offiziellen Auftakt des Oktoberfestes. Der Tross der Wiesnwirte zieht traditionell mit den festlich geschmückten Pferden und Kutschen durch die Innenstadt, bis zum Festplatz, der Theresienwiese.

 

Samstag, 17.09. 12.00 Uhr - „O´Zapft is“ im Schottenhamel-Festzelt

Um Punkt 12 Uhr heißt es „O’Zapft is“. Mit diesen Worten eröffnet der Oberbürgermeister traditionell das Oktoberfest. Hierbei sticht er das erste Bierfass an. Natürlich ist es das alljährliche Ziel, mit so wenig Schlägen, wie möglich das Bier aus dem Fass fließen zu lassen. Traditionell erhält die erste Maß der bayerische Ministerpräsident.

 

Sonntag, 18.09. um 10.00 Uhr - Oktoberfest-Trachten- und Schützenzug

Rund 9000 Mitwirkende präsentieren beim traditionellen Umzug eine Vielfalt an Trachten, Brauchtum und Volkstanz. Seit 1950 ist der Umzug fester Bestandteil des Oktoberfestes. Begleitet von bayrischen Musikern zieht man einmal quer durch die bayrische Hauptstadt auf das Festgelände. Wie jedes Jahr nehmen Trachtler, Schützenvereine und Musikvereine teil.

 

Montag 19.09. um 10.30 Uhr - Wiesn-Bummel

1.100 Vorschulkinder sind, von der Landeshauptstadt München, den Schaustellern, den Wirten der Festzelte und der gastronomischen Mittelbetriebe eingeladen. Den Kindern wird ein Wiesn-Bummel ermöglicht.

 

Montag 19.09. um 12.00 Uhr - Seniorenbewirtung

Am Montag heißt es dann für die Münchner Senioren die Maßkrüge zu heben. Bei der Seniorenbewirtung im Schottenhamel-Festzelt kann auf Kosten des Referats für Arbeit und Wirtschaft und des Stiftungsfonds Ludwig und Lina Petuel, sowie in allen anderen Festhallen auf Kosten der jeweiligen Wirte das Oktoberfest gefeiert werden. Allerdings ist die Teilnahme nur mit einer persönlichen Einladung möglich.

 

Dienstag, 20.09. bis 19:00 Uhr - 1. Familientag

Bis 19:00 Uhr ist der 1. Familientag auf dem Oktoberfest 2016. Vergünstigungen bei Fahrgeschäften sowie in Gastronomie machen die Wiesn auch für Familien bezahlbar. Die Rabatte gelten für Fahrgeschäfte, Stände und Zelte auf der Wiesn.

 

Donnerstag, 22.09. um 10.00 Uhr - Ökumenischer Oktoberfest-Gottesdienst

Auch der Ökumenische Gottesdienst im Marstall gehört zum Oktoberfest dazu und ist nicht zu Vergessen. Neben den Schaustellern und Wiesnwirten dürfen auch alle interessierten Gäste am Gottesdienst teilnehmen.

 

Samstag, 24.09. ganztags - „Italiener Wochenende“

An diesen Samstag steht ganz München, aber vorallem das Oktoberfest im Zeichen von „Bella Italia“. Traditionell wird dieses Wochenende das Italiener Wochenende genannt, da bereits am Freitag Wiesnbesucher aus Italien mit ihren Wohnwägen oder in großen Reisegruppen anreisen und die Wiesn in eine Flirtmeile verwandeln. Aber keine Angst: Bier und Hendl gehen auf dem Festgelände so schnell nicht aus.

 

Sonntag, 25.09. ganztags -„Bergfest“ / „Halbzeit“ auf der Wiesn

Das Bergfest ist für viele einer der traurigsten Tage während der Wiesn, denn die Hälfte des Volksfestes ist bereits um. Zur Halbzeit wird allerdings noch mal ordentlich losgelegt. In vielen Festzelten auf der Theresienwiese heißt es, das bayrische Bergfest mit Bier, Brezen und Hendl zu begrüßen.

 

Sonntag, 25.09. um 11.00 Uhr - „Standkonzert“

Beim Standkonzert finden sich alle Festzelt-Kapellen zu Füßen der Bavaria ein. Hier werden den Zuschauern bekannte bayrische Märsche und Melodien vorgespielt. Dirigiert wird das Spektakel durch eine prominente Persönlichkeit. Dabei sein lohnt sich auf jeden Fall, vor allem da das Ganze wie immer kostenlos sein wird.

 

Montag, 26.09. 09:30 Uhr - Gedenken Oktoberfest-Attentat

Gedenken zum Jahrestag des Oktoberfest-Attentats.

 

Montag, 26.09. 13.00 Uhr - „Prosecco Wiesn“

Heute steht das Oktoberfest ganz unter dem Zeichen der schwulen und lesbischen Gemeinschaft Münchens. Zur liebevoll betitelten „Prosecco-Wiesn“ öffnet das Fischer-Vroni Festzelt für die Gay-Community.

 

Dienstag, 27.09. bis 19.00 Uhr - 2. Familientag

Auch am zweiten Familientag wird für Groß und Klein viel geboten. Mit Vergünstigungen bei Fahrgeschäften sowie in der Gastronomie macht man die Wiesn auch für Familien bezahlbar.

 

Donnerstag, 29.09. 12.00 Uhr - „Alt-Schausteller“ Wiesn-Stammtisch

Traditioneller Stammtisch der Alt-Schausteller zu dem auch altgediente Best Ager und Senioren herzlich willkommen sind. Bei diesem Stammtisch machen die Alt-Schausteller der Wiesn die alten Zeiten wieder lebendig. Bei einem kühlen Bier kann man den lustigen und spannenden Geschichten der Schausteller lauschen.

 

Freitag, 30.09 ganztags - Voraussichtlich „offizielle Verabschiedung“

Mit dem Freitag bricht bereits das letzte Wiesn-Wochenende an.  Auch heuer scheiden wieder Mitarbeiter aus dem Wiesnalltag aus. Die Menschen, die die Wiesn so unvergesslich gemacht haben, schauen auf ihr langes Wiesnleben zurück und verabschieden sich. Doch bevor man vollständig die Wiesn verlässt, wird noch einmal ein großer Festakt zelebriert.

 

Montag, 03.10 - Tag der deutschen Einheit & Ende der Wiesn

„Aus is, goar is“

Dieses Jahr wird das Oktoberfest auf der Theresienwiese um einen Tag verlängert. Diesen glücklichen Vorfall haben wir dem Tag der deutschen Einheit zu verdanken. Durch diesen extra Tag können die Münchner und alle Besucher volle 17 Tage mit Bier und Brezn in der bayrischen Landeshauptstadt feiern. Kurz vor Mitternacht ist das größte und schönste Volksfest dann vorbei. Jetzt heißt es wieder ein ganzes Jahr abwarten, bis wir euch wieder zur Wiesn 2017 begrüßen dürfen.

 

Montag, 03.10. 12.00 Uhr - Böllerschießen auf den Stufen der Bavaria

Traditionell werden auf der Wiesn die Landesschützenkönige ermittelt. Aber auch das Publikum darf im Schützenfestzelt an rund 80 Schießständen sein Glück probieren. Der Königsschuss ist allerdings den Mitgliedern des bayrischen Sportschützenbundes vorbehalten. Außerdem heißt es noch mit dem traditionellen Böllerschießen auf den Stufen der Bavaria das Wiesnende zu feiern. Mit lauten Knallen, salutiert man der Bavaria zum Abschluss der Feierlichkeiten.

MVG WiesnTV HandyApp