icon facebook
icon instagramm
icon youtube

Aus is, gar is!

Seit gestern Abend ist das Oktoberfest 2017 zu Ende. Wiesn.tv hat den Abschlussabend für euch im Schützenfestzelt festgehalten. Ein Bericht von einer funkelnden Nacht.

Dienstag, 03.10.2017, 18 Uhr. Das Schützenfestzelt füllt sich zum zweiten Mal am heutigen Tag. Die Tische sind mit Brotzeitplatten und Brezen reichlich gedeckt und die Bänke und Boxen gut gefüllt. Es ist so weit. Das 184. Oktoberfest findet in viereinhalb Stunden sein Ende, aber daran möchte zu diesem Zeitpunkt noch keiner denken. Eine heitere und ausgelassene Atmosphäre begrüßt die Neuankömmlinge im Zelt. Das Licht ist angenehm gedimmt. Alle haben sich ein letztes Mal zum Feiern, Trinken und Tanzen auf der Theresienwiese eingefunden.
Es wird gelacht, getrunken und gegessen. Das Ganze bis keiner mehr kann. Immer wieder sieht man müde Gestalten auf der Bank sitzen. 18 Tage Dauer-Wiesn-Wahnsinn weisen selbst den trainiertesten Partygänger und Biertrinker in seine Schranken. Es hat also auch etwas Gutes, dass das größte Volksfest der Welt in München heute zu Ende geht. Man braucht die Pause. Die Band spielt indes die Klassiker. Tausende Menschen im Zelt feiern wieder mit den Höhnern „Viva Colonia“ oder begeben sich mit Andreas Gabalier auf die Suche nach der Bedeutung des Begriffs „Hulapalu“. Das Bier fließt ungehemmt durch die Speiseröhren und auch das Geld gleitet nur so aus den Hosentaschen. Kurz vor Ende tätigt das Feiervolk letzte Besorgungen. Ein Maxi-Lebkuchenherz muss es sein und auch die blinkende Sonnenbrille wird unbedingt benötigt.
Um 10 Uhr ist es dann so weit. Moderator Barry Werkmeister betritt die Bühne. An seiner Seite das Festwirt-Brüderpaar Ludwig und Matthias Reinbold. Nach kurzem Stimmungstest wird der Ton leiser. Das Ende naht. Die Wirte des Schützenfestzelts bedanken sich bei allen Beteiligten und Gästen für die Unterstützung und Treue, dann gibt es Musik. Traditionell wird die Wiesn im Schützenfestzelt jedes Jahr mit Reinhard Fendrichs Ballade „Weus’d a Herz hast wia a Bergwerk“ verabschiedet. Das ganze Zelt leuchtet im flackernden Licht tausender Wunderkerzen, die die Gesichter der Menge mit goldenem Glanz überziehen. Malerisch und ehrfürchtig wirkt dieses Ritual auf den Betrachter. Dann ist es vorbei. Mit dem Schlag zur halben Stunde ist das Oktoberfest 2017 offiziell beendet, auch im Schützenfestzelt.
Das Licht geht an. Die Menge fragt verwundert, ob das denn überhaupt sein kann. Die letzten 18 Tage sind doch wie im Flug vergangen. Es kann nicht sein, dass dieses Spektakel schon wieder zu Ende sein soll. Desillusioniert schieben sich die Massen aus den weit geöffneten Zelttüren. Die Realität hat die Feiernden wieder, auch wenn diese das nicht wahrhaben wollen. Bloß noch nicht nach Hause. Noch irgendwo einen Absacker trinken. In knapp 365 Tagen geht es wieder los.

MVG WiesnTV HandyApp

Slider

wz bookingtool background